Ballonfrieden's Blog

Live dabei, wenn Ballongeschichte geschrieben wird.


Wieder in Bodennähe

Tagsüber mussten wir der Thermik ausweichen und so sind wir bis 3000 m.ü.M gestiegen. Die Abkühlung hat uns wieder in Bodennähe zurück gebracht. So geniessen wir die ruhige Luft für eine herrliche Tieffahrt. Wir werden die Nacht noch durchfahren und morgen gegen 10 Uhr landen. 

        

 


Ostwärts

nach einem wunderschönen Sonnenaufgang und einer Tieffahrt mit Wasserung im Baggersee sind wir nun auf 1900m und fahren langsam Ostwärts. Die Sonne ist hinter Zirren verschwunden, wird aber später wieder zurückkommen. 

     


Ein neues Abenteuer

Wieder einmal sind wir mit dem Gasballon unterwegs. In den letzten Tagen hat sich abgezeichnet, dass Stuttgart am idealsten ist um eine längere Fahrt zu machen. Albrecht Munz war kurzfristig bereit uns beim Füllen zu helfen und das Gas in die Hülle strömen unlassen. Herzlichen Dank! Mit Nordostwind geht es wunderbar über die Stadt Richtung CTR. Je weiter wir steigen umso mehr deht es nach West und später nach Norden.  Ziel der ersten Nacht ist es nach norden zu kommen.

Tracking: http://www.ballonfrieden.ch 

              


Danke den Fluglotsen von Stuttgart

Unsere Fahrt ging immer mehr nach Norden direkt Richtung Stuttgart. Man hat es schon oft gehört, dass Stuttgart sehr Ballonfreundlich ist, aber das war absolut genial! Obwohl wir direkt Richtung Pistenschwelle schwebten, war nie eine Frage ob es mit der Freigabe klappen würde. Bis kurz vor dem Pistenqueren startete ein Airliner nach dem anderen. Eine kurze Pause erlaubte unsere Durchfahrt und schon konnte es weitergehen mit Start und Landungen. Herzlichen Dank nach Stuttgart.20140718-162255-58975338.jpg